Digiformag Logo - Le magazine de la formation professionnelle
, E-Learning

Spezialdossier: Gamestorming in der Ausbildung

Zusammenfassung

Kapitel 1: Herausforderungen und Stärken des Serious Game

Der Begriff Gamestorming setzt sich aus Game (Spiel) und Brainstorming (Ideenfindung) zusammen. Gamestorming bedeutet, neue Lösungen mithilfe von Spielen zu entwickeln. Geht die Formel auf?

Diese Praxis hat sich über die großen amerikanischen Konzerne nach und nach in den Unternehmen etabliert. Gamestorming und eine verwandte Methode, das Serious Game, sind echte Experimentierfelder und bieten zahlreiche Vorteile: Eine Aufgabe erhält einen spielerischen Aspekt, der Teamzusammenhalt wird gestärkt, kreative Lösungen entstehen, bestehende Beziehungen innerhalb der Teams werden überdacht und die Unternehmenskultur wird vermittelt.

Das Serious Game ist ein „ernsthaftes Spiel“, das die Regeln des Spiels aufgreift und im Unternehmen anwendet, während das Gamestorming eine Methode ist, in die mehrere Spiele einfließen. Spielen ist vor allem im Bereich der Ausbildung von großem Interesse!

Die Ausbildung eignet sich hervorragend für Inszenierungen, Rollenspiele und um die trennenden Strukturen im gewohnten Arbeitsumfeld aufzubrechen. Das Spiel wiederum beinhaltet ein Lernprinzip, es regt zu Innovationen an und bindet die Teilnehmer. So entsteht eine perfekte Symbiose! Diesen spielerischen Ansatz zu demonstrieren und darauf hinzuarbeiten scheint uns besonders interessant. Deshalb liefern wir Ihnen hier Denkanstöße zum Thema Spiel, Beispiele für konkrete Übungen und eine Begleitung während des gesamten Prozesses.

Dieses Spezialdossier begleitet Sie Schritt für Schritt und hilft Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen und den Teilnehmern eine einzigartige Ausbildung anzubieten. Unsere Arbeit wäre ohne die Hilfe von Dave Gray, Sunni Brown, James Macanufo und ihrem Buch „Gamestorming, Playing for Innovation“ nicht möglich gewesen. Anhand unserer Lektüre werden wir Ihnen die aufschlussreichen Erkenntnisse dieser Autoren vorstellen. Bevor wir Ihnen konkrete Beispiele nennen, ist es wichtig, noch einmal auf die Herausforderungen und die Vorteile des Serious Games einzugehen. Diese Vorteile erfahren Sie im vorliegenden ersten Kapitel.

Die zahlreichen Vorteile des Serious Games im Dienste der Ausbildung

Wie lassen sich Spiele in einen Lernprozess einbauen?

Die vielen Vorteile von Corporate Gaming präsentiert von Gamelearn

https://www.youtube.com/watch?v=lXsfol8P5O8

Das Spiel von Berufstätigen folgt denselben Gesetzmäßigkeiten wie das Spiel von Kindern: Es hat geografische und zeitliche Dimensionen, erfüllt einen Zweck und läuft nach vorab festgelegten Regeln ab. Zwar sind die Spiele in Unternehmen ernster, sie folgen aber dennoch denselben Regeln. Für die Ausbildung gilt das Gleiche. Das Spiel wird ganz natürlich in den Lernprozess integriert, da Rollenspiele bereits einen festen Platz im Lernprozess haben.

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil der Ausbildung: Der Spielleiter, also hier der Ausbilder, kommt meist von außerhalb des Unternehmens. So wird seine Autorität nicht in Frage gestellt und die Teilnehmer akzeptieren die Regeln leichter.

Welche Vorteile ergeben sich daraus für den Ausbilder?

Der Hauptunterschied zwischen dem spielerischen Lernen und dem Lernen durch Frontalunterricht liegt in der Herangehensweise. Mithilfe von Spielen wird die Aufmerksamkeit der Lernenden sozusagen auf Umwegen geweckt. Indem sie aktiv in die grundlegenden Überlegungen einbezogen werden, ihre Teilnahme und Meinungsverschiedenheiten wertgeschätzt werden, kann das Spiel die Aufmerksamkeit der Protagonisten auf unterschiedliche Weise wecken und erhalten.

Für den Ausbilder erleichtert das Spiel den Transfer der Botschaften auf die Lernenden. Indem er einen anderen Rahmen steckt, verleiht der Ausbilder seinem Unterricht einen anderen Aspekt. Er vereinfacht so das Verständnis und die Wissensaufnahme. Spielen beeinflusst auch die Beziehung zu anderen. Da es seinen eigenen Gesetzen folgt, bricht es mit dem Kodex des Unternehmens und seiner Dienstleistungen. Darüber hinaus fördert es den informellen Austausch, neue Standpunkte und einen echten Teamgeist. Das Spiel nutzt seine Freiheiten, um eine neue Erfahrungen zu schaffen, die die Teilnehmer zusammenschweißt.

„[Die Spiele] helfen, eine echte kollektive Intelligenz hervorzubringen, indem sie Energien kanalisieren und jedem die Möglichkeit geben, ein echter Akteur in der Zusammenarbeit zu sein.“

Die französische Gamestorming-Benutzergruppe

Simulieren für eine bessere Ausbildung. Der Mensch lernt immer dann am besten, wenn er etwas ausprobiert. Anhand konkreter Situationen ermöglicht es das Spiel, sich in sein Gegenüber hineinzuversetzen. Die Simulation wird besonders gerne in Verkaufs- oder Gesundheitsausbildungen für das Kunden- bzw. Patientengespräch eingesetzt. Der letzte Vorteil, den wir hier nennen wollen, betrifft die Rolle des Ausbilders. Indem er zum Game Master wird, hilft er den Lernenden, alle wichtigen Begriffe zu verinnerlichen.

Wenn sie alleine sind, können die Auszubildenden während des Spiels zusätzliche Schwierigkeiten haben, alles aufzunehmen. Hélène Michel, Professorin an der Grenoble Ecole de Management, bestätigt dies und besteht auf der Rolle des Spielleiters: „Das ist der Grund, warum Menschen Demonstrationen durchführen müssen , Herausforderungen schaffen und Zeit mit denen verbringen, die Schwierigkeiten haben “.

Welche Vorteile für die Auszubildenden?

Das Spiel ermöglicht es den Auszubildenden, ihren gewohnten Rahmen zu verlassen. Durch unterschiedliche Darstellungen, eine eigene Sprache und neue Situationen ermutigt das Spiel den Teilnehmer, eine parallele Wahrnehmung seiner Welt zu entwickeln und seine Kreativität zu entfalten.

Um das Ziel des Spiels zu erreichen, nutzen die Teilnehmer also eher Nebenwege als die gewohnten Pfade. Über verschlungene Wege sind die Teilnehmer in der Lage, neue Ideen zu entwickeln.

Ein Spiel kann z. B. die neue Nutzung eines Gegenstandes oder Wege für die Weiterentwicklung eines Dienstleistungsangebots aufzeigen. Alle diese Elemente wurden vom Team zunächst nicht wahrgenommen. Der letzte interessante Punkt betrifft die Rolle. Wenn der Kundendiensttechniker nicht mehr Kundendiensttechniker ist, der Arzt nicht mehr Arzt ist und der CEO aus seiner Rolle als CEO schlüpft, können echte Lösungen entstehen.

Es ist vergnüglich und produktiv zugleich, seinen angestammten Rahmen zu verlassen und die eigene Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen. Der Karneval ist deshalb so beliebt, weil dieses Konzept die einmalige Gelegenheit bietet, in eine andere Rolle zu schlüpfen. Wenn das Spiel auf demselben Prinzip beruht, ist es für alle Beteiligten von Vorteil.

Im nächsten Kapitel unserer Serious Games-Datei entdecken Sie die Schlüsselelemente eines guten Gamestormings sowie die Prinzipien, die für die Erstellung eines Spiels zu integrieren sind.Wenn Ihnen die Ideen fehlen, keine Sorge, wir geben Ihnen Beispiele dafür Spiele für Ihr Training.

Entdecken Sie auch ein konkretes Beispiel für Serious Game via Virtual Reality:

https://www.youtube.com/watch?v=HUCYYslfKfE

Newsletter

Meistgelesenes

Checkliste: Qualitätskriterien für berufliche Weiterbildungen

Veränderte Lebensbedingungen fordern neue Ausbildungsberufe

Die Bedeutung des Constructive Alignment

MOOC, COOC, SPOC, SOOC: Wo liegt der Unterschied?

Freiberufliche Ausbilder: Wie lassen sich Beruf und Privatleben vereinbaren?

Ausbilder: Schämen Sie sich nicht mehr für Ihr LinkedIn-Profil, sondern machen Sie es zu einem Wettbewerbsvorteil

Adaptive Learning: Die Zukunft der (Aus-)Bildung?

Wie Weiterbildungsorganisationen verschiedene Finanzierungsarten verwalten

©2024 Digiformag – Das Magazin für Einrichtungen und Ausbilder von Digiforma – Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Kontact

×